Migräne, Kopfschmerzen Hilfe in Koblenz mit Biofeedback

Eine Migräne kann starke pochende Schmerzen oder ein pulsierendes Gefühl verursachen, normalerweise auf einer Seite des Kopfes. Es ist oft von Übelkeit, Erbrechen und extremer Empfindlichkeit gegenüber Licht und Ton begleitet. Migräneattacken können Stunden bis Tage dauern, und die Schmerzen können so stark sein, dass sie Ihre täglichen Aktivitäten beeinträchtigen.

Migräne ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Etwa 12 bis 14% aller Frauen und 6 bis 8% aller Männer in Deutschland leiden unter Migräne. Bei Klein- und Schulkindern bis zur Pubertät sind 4 bis 5% betroffen.

Bei manchen Menschen tritt vor oder mit Kopfschmerzen ein als Aura bekanntes Warnsymptom auf. Eine Aura kann visuelle Störungen wie Lichtblitze oder blinde Flecken oder andere Störungen wie Kribbeln auf einer Seite des Gesichts oder in einem Arm oder Bein und Schwierigkeiten beim Sprechen umfassen. Häufig beginnen Migräneanfälle, wenn zu wenig getrunken wurde (Volumenmangel). Auch das Auslassen einer Mahlzeit oder Fasten kann bei einigen Betroffenen Attacken auslösen. Viele Frauen haben kurz vor und zu Beginn der Menstruation Migräneattacken. Migräne kann außerdem durch Reizüberflutung ausgelöst werden.

Medikamente können helfen, einige Migräne Schmerzen zu verhindern und sie weniger schmerzhaft zu machen. Die richtigen Medikamente, kombiniert mit Selbsthilfemaßnahmen und Änderungen des Lebensstils, könnten helfen.

Biofeedback- und Entspannungstraining bei Kopfschmerzen und Migräne in Koblenz

Biofeedback, progressive Muskelentspannung und achtsamkeits-Übungen sind nur einige der verhaltensmedizinischen Techniken, die nachweislich Kopfschmerzen reduzieren und die Funktionsqualität verbessern. Bei regelmäßiger Anwendung in Kombination mit vorbeugenden Medikamenten und einer optimierten Akuttherapie ist die Lebensqualität deutlich besser als bei alleinigen Medikamenten.

Körperliche und geistige Spannungen können Kopfschmerzen und Migräne sicherlich verschlimmern. Aber einfach jemandem zu sagen, er solle sich entspannen, hilft nicht. Es gibt eine Vielzahl von Ansätzen, um Spannungen abzubauen und die Schmerztoleranz zu verbessern. Einige haben nachweisliche Erfolge bei der Vorbeugung von Kopfschmerzen.

Biofeedback, Achtsamkeit, autogenes Training, progressive Muskelentspannung, so wie verschieden Techniken der bifokal-multisensorischen Interventionstechnik, sind die am weitesten verbreiteten nicht-medikamentösen Techniken zur Kontrolle und Vorbeugung von Kopfschmerzen. Ihre Wirksamkeit wurde in 25 Jahren Forschung und weit über 1000 Untersuchungen nachgewiesen.

 

Migräne Kopfschmerzen und Biofeedback Koblenz

 

Biofeedback- und Entspannungstraining führen normalerweise zu einer Verringerung der Häufigkeit und des Schweregrads von Kopfschmerzen um bis zu 60%. Dies entspricht der Verringerung der Kopfschmerzen, die durch viele Kopfschmerzmedikamente erreicht werden, jedoch ohne die negativen Nebenwirkungen. Die häufigste Einschränkung beim Biofeedback- und Entspannungstraining besteht darin, dass Zeitaufwand und Implementierungsaufwand für den Patienten erforderlich sind. Wobei das Erlernen in 4 bis 6 Sitzungen leicht zu schaffen ist.

Für viele Kopfschmerzpatienten führt die Kombination von medikamentösen und nicht medikamentösen Behandlungen zu der signifikantesten Verbesserung der Kopfschmerzaktivität. Zum Beispiel ist die durchschnittliche Verbesserung mit Biofeedback allein eine Verringerung der Migräne um 65%. Wenn jedoch Biofeedback mit Achtsamkeit kombiniert wird, ist die durchschnittliche Verbesserung eine Verringerung der Migräne um 75% gegeben.

Biofeedback in Koblenz bei Migräne

Biofeedback (oder biologisches Feedback) verwendet ein Gerät (Biofeedbackgerät), das eine körperliche Reaktion wie Muskelverspannungen oder Hauttemperatur überwacht, wenn die Person versucht, diese Reaktion zu ändern. Beispielsweise kann der Monitor eine Rückmeldung mit einem Ton oder Bild geben, der höher wird (oder als Bild sich bewegt), wenn sich die Muskeln in der Stirn straffen, und niedriger, wenn sich die Muskeln entspannen. Ein anderer Monitortyp verwendet eine visuelle Anzeige, z. B. ein Licht, das seine Farbe ändert, wenn Sie die Temperatur in Ihren Händen (oder Füßen) erhöhen oder verringern.

Erhöhte Muskelspannung und veränderte Körpertemperatur sind zwei der Reaktionen des Körpers auf Stress und Anspannung. Indem Sie sofortige und kontinuierliche Informationen über diese unwillkürlichen und unbewussten Prozesse im Körper erhalten, können Sie die Reaktion Ihres Körpers auf Stress beobachten und modifizieren.

Nachdem Sie Biofeedback verwendet haben, um Ihre Fähigkeit zu entwickeln, Verspannungen in Ihrem Körper zu erkennen und zu reduzieren, können Sie dies überall und jederzeit ohne die Hilfe des Geräts tun. Diese Fähigkeiten helfen dabei, Kopfschmerzen zu verhindern, zu reduzieren oder zu stoppen. Biofeedback funktioniert, wie progressive Muskelentspannung, oder autogenes Training am besten, wenn Sie die Fähigkeiten von einem qualifizierten Fachmann erlernen – normalerweise von einem Psychologen oder Psychiater, der in diesem Verfahren geschult ist.

Für weitere Fragen oder Termine, bitte eine Mail schreiben an: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

 

Studie: Migräne wird oft falsch behandelt | Visite | NDR – youtube

 

 

Was hilft bei Migräne? | Visite | NDR- youtube
468