Wie gefährlich ist das Coronavirus?

Das Coronavirus aus Wuhan in China breitet sich aus. In Deutschland wurde der erste bestätigte Fall gemeldet. Wie gefährlich ist das Virus? Und wie kann man sich schützen?
Das neuartige Coronavirus aus Wuhan in China breitet sich aus – und schürt Ängste. Am späten Montagabend wurde ein erster Fall in Deutschland bestätigt, am Dienstagabend drei weitere.

Der Erreger, der bislang unter der Bezeichnung „2019-nCoV“ geführt wird, gehört zu den sogenannten Coronaviren. Diese rufen beim Menschen vor allem Atemwegserkrankungen hervor.Bisher ist bekannt, dass sich der Erreger von Mensch zu Mensch überträgt. Unklar aber ist, wie schnell das passieren kann. Dennoch geht die Furcht um, dass der neue Virus ähnliche Wirkung zeigt wie das SARS-Virus, das 2003 rund 800 Menschen das Leben gekostet hat.
Tatsächlich scheint das neue Coronavirus ein neuer Typ des SARS-Erregers zu sein. Er ist offenbar aber sehr viel weniger gefährlich. Viele Infizierte entwickeln nur leichte oder überhaupt keine Beschwerden. Lebensbedrohlich werden kann das Virus vor allem älteren oder schwer vorerkrankten Menschen.
Das Virus befällt vor allem die unteren Atemwege. Häufig entwickeln Betroffene zudem grippeähnliche Symptome. Sie fühlen sich krank und abgeschlagen, bekommen (meist eher moderates) Fieber und Atembeschwerden mit Husten. Schnupfen hingegen ist kein typisches Symptom.

Nach offiziellen Angaben der chinesischen Gesundheitsbehörde sind inzwischen 9.700 Menschen erkrankt und über 200 gestorben. (Stand: 31.01.2020 07:00 Uhr).

 

Chinas Kampf gegen das Coronavirus – Yotube

 

 

468