Neurocoaching

Neurocoaching Koblenz

 

Neurocoaching Koblenz, neurofeedback Koblenz

 

Neurocoaching steigert deine Leistungsfähigkeit und dein Wohlbefinden

Neurocoaching basiert auf den neusten Erkenntnissen der Hirnforschung und insbesondere der Neurowissenschaften
Das Neurocoaching  (auch EEG-Feedback Training) ist eine Spezialrichtung des Biofeedbacks. Beim Neurocoaching werden Gehirnstromkurven (EEG-Wellen- Elektro-Enzephalogramm) von einem Computer in Echtzeit analysiert, nach ihren Frequenzanteilen zerlegt und auf einem Computerbildschirm dargestellt. Die auf diese Weise ermittelte Frequenzverteilung, die vom Aufmerksamkeits- bzw. Bewusstseinszustand (zum Beispiel wach, schlafend, aufmerksam, entspannt, gestresst) abhängig ist, kann für das Neurocoaching (mittels Feedbacktraining) genutzt werden. Dem Klienten ist es dabei möglich, durch Rückmeldung (Feedback) des eigenen Hirnstrommusters eine bessere Selbstregulation zu erreichen.

 

Neurocoaching ist eine Methode um die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Der Klient lernt sich zu entspannen und gleichzeitig hoch konzentriert zu sein, indem er seine Hirnwellen bewusst trainiert. Entspannung ist für Höchstleistungen(Sport, Schule oder im Management)  ebenso gefragt, wie höchste Konzentration und beides wird durch das Neurocoaching -Training, nach neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung, trainiert.

 

Anwendungsbereiche zur Verbesserung kognitiver und sensitiver Fähigkeiten durch Neurocoaching

  • Kontrolle der Entspannung
  • Steigerung der Entspannungsfähigkeit
  • Training von Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Erhöhung der Stresstoleranz (bewertungsfreie Wahrnehmung)
  • Meditation und Entspannung
  • Erhöhung der Aufnahmefähigkeit

 

 

Beispiel für Neurocoaching/ Neurofeedback-Training  für Kindern mit ADHS:

https://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/154241/index.html

Bei ADHS lassen sich zwei Besonderheiten zu Nutze machen. Bezeichnend ist eine Untererregung des Gehirns. Die Grundaktivität des Denkorgans setzt sich aus elektrischen Erregungswellen unterschiedlich schneller Frequenzen zusammen. Im Vergleich zu nicht Betroffenen zeigt sich bei Menschen mit ADHS ein höherer Anteil langsamer Frequenzen. Vereinfacht gesagt heißt das, dass die Nervenzellen verlangsamt kommunizieren, was sich dann in einer verringerten Aufmerksamkeit äußert. Durch Neurofeedback lernen die Betroffenen, verstärkt schnellere Hirnfrequenzen zu aktivieren und somit ihre Aufmerksamkeit zu steigern.

Lesen Sie auch dazu den Artikel von PD Dr. Ute Stehle von der Universität Tübingen:

https://www.dasgehirn.info/aktuell/frage-an-das-gehirn/wie-funktioniert-neurofeedback-bei-adhs

 

Die Schwerpunkte von Neurocoaching liegen sowohl in der Prävention als natürlich auch in der Nachsorge

 

  • Der Reduktion von Stress
  • Der Burn Out Prävention
  • Hilfe bei Schlafstörung
  • Verbesserung der Konzentration
  • Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne
  • Erhaltung der geistigen Flexibilität im Alter
  • Angst-/Panikattacken
  • PTSD (Posttraumatisches Stress-Syndrom)
  • Peak-Performance-Training (Mentaltraining im Spitzensport, zum Beispiel, Triathlon, Tennis, Golf…)
  • Lernschwierigkeiten
  • Störung des Sozialverhaltens

 

Das menschliche Gehirn

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Summary
Review Date
Reviewed Item
Vielen Danke, ich habe viel gelernt bei euch beim Neurocoaching in Koblenz, und habe die
Author Rating
5