Keine Angst vor der Angst – Selbstwerttraining in Koblenz

Keine Angst vor der Angst – Selbstwerttraining in Koblenz

Das Herz pocht und hämmert unaufhörlich, Schweiß rinnt aus allen Poren des Körpers, Atembeschleunigung, Übelkeit und ein Kloß im Hals sind die häufigsten Anzeichen einer Panikattacke.
Bei einer Panikattack erleben Menschen Todesängste aus dem Nichts. Viele suchen anschließend nach körperlichen Ursachen – und die Angst vor der Angst beginnt, ihr Leben zu bestimmen. Als Folge davon entwickelt sich bei den meisten betroffenen Erwartungsangst, die wiederum weitere körperliche Veränderungen hervorrufen. Diese Symptomverstärkung schaukelt den Prozess immer weiter hoch und die Folge ist in den meisten Fällen eine erneute Panikattacke.
Etwa dreißig Prozent aller Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Panikattacke. Nach einer Zeit voller Stress oder einem einschneidenden Erlebnis, reicht eine Kleinigkeit aus, um eine Panikattacke auszulösen.
Unbehandelte Panikattacken, gipfeln meist in einer Angststörung.
Es kommt zur „Angst vor der Angst“ (Erwartungsangst), und Angst auslösende Situationen und Orte werden vermieden. Als Folge ziehen sich die Betroffenen immer mehr aus dem Leben zurück. Neben den Ängsten und den damit einhergehenden körperlichen Symptomen, wie zum Beispiel einer Panikattacke, leiden die meisten Patienten unter einem mangelnden Vertrauen in die eigene Stärke und unter dem Gefühl des Ausgeliefertseins.

 

Die Lösung: Selbstwerttraining:

Im Selbstwerttraining kombiniere wir Übungen der Achtsamkeit (MBSR) mit den Methoden von Dr. Michael Bohne – PEP®. Beides zwei fachlich fundierte, hocheffektive und dynamische Werkzeuge zur Selbstwertstärkung. Dabei werden belastende Selbstentwertungsmechanismen identifiziert und mittels individuell stimmiger Selbstwertspender in selbstwertfördernde Strategien gewandelt.

Selbstwert, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen?

Der Selbstwert ist das mentale Fundament unseres Lebens. Alles, was wir fühlen, denken und tun, beruht auf dem Selbstwert. Er ist die Grundlage unserer Selbstwahrnehmung.
Und das Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen speist sich aus Fähigkeiten und Fertigkeiten; also unserem Tun, was wir machen und können.
„Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, was mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das ‚gesunden Egoismus‘, aber heute weiß ich, das ist ‚SELBSTLIEBE‘.“ – Zitat von Charlie Chaplin

Fragen oder Terminvereinbarung unter: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

 

468