Präventionskurse Koblenz – Entspannung, Resilienz, Stressmanagement oder Suchtprävention (Handy und PC-Spiele)

Präventionskurse Koblenz – Entspannung, Resilienz, Stressmanagement oder Suchtprävention (Handy und PC-Spiele)

Lernen Sie, in unseren praktischen Kursen und Einzel-Trainings effektive Strategien zur Bewältigung, Selbstpflege und Problemlösung für den Umgang mit Stress.

Stress ist ein normaler und unvermeidbarer Teil des Lebens. Kurzfristige Stressausbrüche (z. B. Einhaltung eines Projekttermins, einer Klausur, einer Prüfung, eines bevorstehenden stressigen Ereignisses oder eines lösbaren Problems oder einer lösbaren Herausforderung) sind nicht schädlich und können uns einen Energieschub geben, um mit dem umzugehen, was uns bevorsteht. Das Durchlaufen längerer Stressphasen (chronischer Stress) oder der Umgang mit größeren oder unerwarteten Lebenssituationen oder -ereignissen kann jedoch Ihre körperliche und geistige Gesundheit beeinträchtigen.
Glücklicherweise gibt es eine Reihe wirksamer psychologischer Strategien, mit denen Sie mit Stress umgehen und sich um Ihre geistige Gesundheit kümmern können. In unseren Kursen, Seminaren und Einzel Trainings lernen Sie praktische Fähigkeiten, mit denen Sie Stress bewältigen und Ihr Gefühl verbessern können.

Entspannungstraining Koblenz
Entspannungstraining besteht aus regelmäßigen (z. B. täglichen) Entspannungsübungen über einen längeren Zeitraum zum Beispiel über Monate. Die Einhaltung des Entspannungstrainings ist für viele Menschen aus zeitlichen und sozialen Gründen schwierig, Verpflichtungen, Unlust, Vergessen zu üben und so weiter.
Gegenmittel gegen gesundheitsbezogene Auswirkungen von übermäßigem Stress wie, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Bluthochdruck, Schwindelgefühle, Herzrasen und Atembeschwerden. Kopf-, Nacken-, Rücken- und Gelenkschmerzen. Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall, Verstopfung, Reizdarm und Sodbrennen, ist Entspannungstraining.
Ein hohes Maß an Stress wird von vielen als Teil des täglichen Lebens akzeptiert. Arbeiten ist stressig, Eltern sein ist stressig, arbeitslos sein ist stressig … die Liste kann man einfach so fortsetzten. Was die meisten Menschen nicht wissen, ist, dass wir viel Einfluss auf unser Stresslevel haben. Erstens beeinflusst die Art und Weise, wie wir eine bestimmte Situation interpretieren, stark, wie wir diese Situation wahrnehmen. Wenn wir uns immer wieder sagen, wie stressig das Leben ist, werden wir es als solches wahrnehmen. Wenn wir daran arbeiten, Situationen so zu akzeptieren, wie sie sind, ruhig bleiben und sie durcharbeiten, werden wir sie nicht als stressig wahrnehmen (Kraft des Geistes). Zweitens können wir durch aktive Beruhigung unseres Körpers unseren Stress reduzieren. Entspannungs-Training und Achtsamkeit funktioniert auf beiden Ebenen. Das Schöne an diesen Techniken und Methoden ist, dass sie regelmäßig angewendet werden können, um Ihren allgemeinen Stress abzubauen, und sie können auch in akuten Stresssituationen angewendet werden.

 

Präventionskurse Koblenz - Entspannung, Resilienz, Stressmanagement oder Suchtprävention
Sich gestresst zu fühlen ist nicht nur ein mentales Phänomen, sondern auch sehr physisch. Wenn wir gestresst sind, schlägt unser Herz schneller, unsere Fähigkeit, klar zu denken, wird beeinträchtigt, kluges Handeln wird schwieriger und wir atmen flach, was zu einem Sauerstoffmangel in unserem Körper führt. Das Argument „Ich brauche Stress in meinem Leben, um Ziele zu erreichen“ ist eindeutig nicht gültig. Motivation, Anreiz und harte Arbeit sind das, was wir brauchen.
Hohe Belastungen sind nicht erforderlich, um Ziele zu erreichen, sie können sogar stören. Hoher Stress ist nicht nur für unser psychisches Wohlbefinden, sondern auch für unseren Körper äußerst ungesund. Wir sollten uns um unser Stresslevel kümmern, da Stress eine der Hauptursachen für ein geringes Wohlbefinden und viele Krankheiten ist. Weniger Stress hilft uns Menschen, konzentriert zu bleiben, klar zu denken, Dinge effektiver zu erledigen und Ziele zu erreichen. Es ist hilfreich bei der Vorbeugung und Behandlung einer großen Anzahl von Krankheiten.

Kohärenz aks Widerstandsressource
Eine der wichtigsten Widerstandsressourcen ist das Kohärenzgefühl.
Kohärenz bezeichnet ein umfassendes Gefühl des Geborgenseins. Es besteht in dem Vertrauen darauf, dass man die Umwelt angemessen versteht, dass man die Fähigkeit hat, sie zu beeinflussen, und dass man die täglichen Anforderungen als positive Herausforderung begreift und sich nicht überfordert fühlt.

Fragen und Termine bitte per Mail an: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

Wie Stress dein Herz krank macht | Quarks

 

Überlastung, Erschöpfung, Angst vor dem Versagen und Scheitern an Universität und Hochschule – Hilfe bei Ängsten für Studenten, Abiturienten und Schülern

Überlastung, Erschöpfung, Angst vor dem Versagen und Scheitern an Universität und Hochschule – Hilfe bei Ängsten für Studenten, Abiturienten und Schülern

Jeder Zweite, der beim Studentenwerk nach Hilfe sucht, kommt mit „studienbedingten Problemen“.

Die Begriffe Bewertungsangst, akademische Leistungsangst, Klausurangst und Prüfungsangst beziehen sich auf eine Angst in akademischen Situationen, die schwerwiegende Folgen für das Wohlbefinden und das akademische Lernen (Studieren) hat.

Häufige Probleme sind: Arbeits- und Lernstörungen, Prüfungsängsten, Aufschiebeverhalten, Problemen bei der Entscheidungsfindung und Blackouts bei Klausuren.

Dagegen sind die klassischen Identitätsfragen seltener geworden. Wer bin ich, was kann ich, wo soll ich hin im Leben? Ansonsten gibt es Krisen jeglicher Art, zum Beispiel Überlastungs- und Erschöpfungskrisen. Auch die Selbstwertproblematik spielt eine große Rolle. Manche haben das Gefühl, sie schaffen es nicht. Das steht häufig in Zusammenhang mit dem eigenen, überzogenen Leistungsideal. Das kann bis zur Depression führen. Gerade bei den Geisteswissenschaftlern stellt sich oft die Frage, werde ich mit meinem Studium und meinem Abschluss einen Platz in der Gesellschaft finden?

Jeder hasst es zu scheitern, aber für Studenten stellt das Scheitern eine so erhebliche mentale Bedrohung dar, so dass ihre Motivation, ein Scheitern zu vermeiden, ihre Motivation zum Erfolg übersteigt. Diese Angst vor dem Scheitern führt dazu, dass sie ihre Erfolgschancen auf verschiedene Weise unbewusst sabotieren.

 

Prüfungsangst, Klausurangst, Blackouts

 

Das Scheitern kann Gefühle wie Enttäuschung, Wut, Frustration, Traurigkeit, Bedauern und Verwirrung hervorrufen, die zwar unangenehm sind, aber normalerweise nicht ausreichen, um eine ausgewachsene Angst vor dem Scheitern auszulösen. In der Tat ist der Begriff eine Art Fehlbezeichnung, weil es nicht das Versagen an sich ist, das dem Verhalten von Menschen zugrunde liegt, die es haben. Eine Angst vor dem Scheitern ist im Wesentlichen eine Angst vor der Schande. Menschen, die Angst vor dem Scheitern haben, sind motiviert, das Scheitern zu vermeiden, nicht weil sie die grundlegenden Emotionen von Enttäuschung, Wut und Frustration, die mit solchen Erfahrungen einhergehen, nicht bewältigen können, sondern weil sie sich durch das Scheitern auch zutiefst beschämt fühlen.

Scham ist eine psychisch toxische Emotion, denn anstatt uns über unsere Handlungen (Schuld) oder unsere Bemühungen (Bedauern) schlecht zu fühlen, fühlen wir uns durch Scham schlecht, wer wir sind. Scham bringt unser Ego, unsere Identität, unser Selbstwertgefühl und unser Gefühl des emotionalen Wohlbefindens auf den Punkt. Die schädliche Natur der Schande macht es für diejenigen, die Angst vor dem Scheitern haben, dringend erforderlich, die mit dem Scheitern verbundenen psychologischen Bedrohungen zu vermeiden, indem sie unbewusste Wege finden, um die Auswirkungen eines möglichen Scheiterns zu mildern – beispielsweise indem sie stattdessen unnötige neue Kleidung für ein Vorstellungsgespräch kaufen – was ihnen erlaubt, die Ausrede zu verwenden: „Ich hatte einfach keine Zeit, mich vollständig vorzubereiten.“

Das Hauptproblem bei der Bekämpfung der Angst vor dem Scheitern besteht darin, dass man dazu neigt, auf einer unbewussten Ebene zu arbeiten. Zum Beispiel könnten Sie der Meinung sein, dass es wichtig ist, Ihre Weihnachtskarten fertig zu schreiben, weil Sie versprochen haben, sie bis zum Ende des Wochenendes abzusenden – obwohl Sie auch kurz vor dem Abschluss Ihrer Abschlussprüfungen stehen.

Wenn wir uns nicht die Erlaubnis geben, Fehler zu machen, wird uns die Angst davor viel mehr schaden als das letztendliche Scheitern. Aber egal, wie es ausgeht, am Ende bereuen wir immer nur die Dinge, die wir nicht getan haben.

Schnelle Hilfe für StudentInnen und Studenten bei Prüfungsangst in Köln, Bonn, Mainz und Koblenz

Die Lösung für solche Ängste sind bifokal-multisensorische Interventionstechniken bei denen die Veränderung unter der Einbeziehung von para-/dysfunktionaler Emotionen mitberücksichtigt werden. Die Methoden beruhen auf der Kombination von wiederholter kurzfristiger imaginativer Konfrontation, sensorischer Stimulierung und kognitiver Umstrukturierung.

Angst vor der Prüfung – Wie kann man Prüfungsangst überwinden? – ARD-alpha

Weitere Informationen und Termine zum Erstgespräch bitte nur per Mail an: beratung.coaching.koblenz@gmail.de

 

Reizdarmsyndrom – Behandlung – Alternative Therapien Koblenz

Reizdarmsyndrom – Behandlung – Alternative Therapien Koblenz

Wenn Sie an einem Reizdarmsyndrom leiden, einer Erkrankung, die das Magen-Darm-System betrifft, wissen Sie, wie unangenehm und störend es ist. Wenn Ihre Symptome – darunter Verstopfung, Durchfall, Blähungen und das Gefühl, Ihren Darm nicht vollständig entleert zu haben – am schwerwiegendsten sind, müssen Sie sich möglicherweise eine Auszeit nehmen und bestimmte soziale Situationen vermeiden. Viele Menschen mit Reizdarm leiden unter Angstzuständen, Depressionen, Lethargie und Kopfschmerzen. Obwohl es nicht lebensbedrohlich ist, ist es sicherlich ein unangenehmer und störender Zustand, mit dem man leben kann.

Aber es gibt Hilfe.

Ärzte können das Reizdarmsyndrom behandeln, indem sie Änderungen Ihrer Ernährung und andere Änderungen des Lebensstils, Medikamente, Probiotika und Therapien für die psychische Gesundheit empfehlen. Möglicherweise müssen Sie einige Behandlungen ausprobieren, um herauszufinden, was für Sie am besten funktioniert. Ihr Arzt kann Ihnen helfen, den richtigen Behandlungsplan zu finden.

 

Hypnosetherapie, Reizdarmsyndrom RDS Hypnose, Darm Hypnose, Morbus Crohn Hypnose, Colitis ulcerosa Hypnose Koblenz

 

Reizdarm und Ernährung

Änderungen in Ihrer Ernährung können zur Behandlung Ihrer Symptome beitragen.

  • mehr Ballaststoffe
  • Gluten vermeiden
  • Vitamin D
  • L-Glutamin
  • Melatonin
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Vitamin E
  • Vitamin B-Komplex

Lesen Sie mehr über Essen und Ernährung bei Reizdarm: Reizdarm mit zuckerarmer Kost beruhigen | NDR – youtube

 

Reizdarm lindern: Ernährung und Entspannung | Visite | NDR Youtube

 

Psychische Gesundheitstherapien
Auf jeden Fall empfehlen wir Ihnen psychische Gesundheitstherapien, um Ihre Reizdarm-Symptome zu verbessern. Therapien zur Behandlung von Reizdarm umfassen
Es besteht eine starke Verbindung zwischen dem Nervensystem und der Darmfunktion. Stress spielt eine wichtige Rolle bei der Häufigkeit und Schwere der Symptome bei Reizdarm-Patienten. Eine Vorgeschichte von stressigen Lebensereignissen oder eine aktuelle stressige Situation kann Reizdarm oft vorausgehen. Einige Patienten, die Angehörige verloren haben, berichten kurz nach dem Verlust über das Auftreten von Symptomen. Andere mit einer Vorgeschichte von Depressionen bemerken, dass sich ihre Symptome verschlechtern, wenn die Depression zurückkehrt. Manchmal treten Angstzustände oder Depressionen mit dem Einsetzen von Reizdarm-Symptomen auf.

Wenn emotionaler Stress ein Auslöser für Ihre Symptome ist, können verschiedene psychologische Interventionen angewendet werden. Am meisten untersucht wird die kognitive Verhaltenstherapie und Hypnotherapie , die sich bei Reizdarm als wirksam erwiesen hat.

  • kognitive Verhaltenstherapie, die sich darauf konzentriert, Ihnen dabei zu helfen, Gedanken- und Verhaltensmuster zu ändern, um die Reizdarm-Symptome zu verbessern
  • Darmgesteuerte Hypnotherapie, bei der ein Therapeut Hypnose anwendet – einen tranceähnlichen Zustand, in dem Sie entspannt oder konzentriert sind -, um Ihre Reizdarm-Symptome zu verbessern
  • Entspannungstraining, das Ihnen helfen kann, Ihre Muskeln zu entspannen und Stress abzubauen
  • Bifokal-multisensorische Interventionsstrategien und Therapien

Wenn emotionaler Stress ein Auslöser für Ihre Symptome ist, können verschiedene psychologische Interventionen angewendet werden. Am meisten untersucht ist die kognitive Verhaltenstherapie, die sich bei Reizdarm als wirksam erwiesen hat. Es hat sich auch gezeigt, dass Hypnotherapie bei der Behandlung von Reizdarm-Symptomen hilft so wie die Bifokal-multisensorische Interventionsstrategien. Oft funktioniert ein integrierter Ansatz, diese Therapien kombiniert, am besten.

Symptome bei Reizdarm

Die Symptome können von Person zu Person unterschiedlich sein und bei unterschiedlichen Schweregraden auftreten. Bei manchen Menschen scheinen die Symptome durch etwas ausgelöst zu werden, dass sie essen oder trinken, durch Stressperioden oder durch Lebensmittelvergiftungen.

Einige der häufigsten Symptome bei Reizdarm sind:

  • Schmerzen und Beschwerden im Bauch
  • aufgeblähter Bauch
  • Verdauungsstörungen
  • sich satt fühlen
  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Krämpfe
  • Sodbrennen
  • Muskelschmerzen

Die Wirksamkeit der medizinischen Hypnose in der Therapie des Reizdarmsyndroms (RDS) ist in zahlreichen wissenschaftlichen Studien zweifelsfrei belegt.

Nach einem Bericht des deutschen Ärzteblatts wurde in 41 klinischen Studien mit mehr als 2.200 Patienten in mehreren Ländern zweifelsfrei bewiesen, dass das Reizdarmsyndrom relativ gut auf Psychotherapien anspricht. Die Wirkung hielt nach dieser Studie häufig über das Ende der Behandlung hinaus an. Bei der Reizdarm-Hypnosetherapie handelt es sich um eine sehr direkte und entsprechend schnelle Form der Psychotherapie.

Weitere Informationen und Termine zum Erstgespräch bitte nur per Mail unter: beratung.coaching.koblenz@gmail.com